Holstein- und Braunviehspektakel in der Berglandhalle

Um den Landessieg traten am 19. November hervorragende Braunvieh- und Holsteinkühe in der vollgefüllten Berglandhalle an. Die siebente Auflage des Events begeisterte Züchter und Besucher gleichermaßen.

Tiersegnung mit Abt Petrus vom Stift Seitenstetten
LH Stellv. Dr. Stephan Pernkopf gratulierte den Teilnehmern des Jungzüchter-Championates im Zuge der 7. Nö. Genetik Holstein- und Braunviehschau!
Typsieger Holstein: Std. 173, Esta (V: Impression), Beiglböck, Zöbern Typreservesieger Holstein: Std. 134, STS Royaldream (V: Doorman), Rapoldi, Ardagger
Typsieger Braunvieh: Std. 178, Naika (V: Biver), Bärnthaler, Zöbern Typreservesieger Braunvieh: Std. 130, Lenka (V: Vidal), Kämpf, Bergland
Juniorvorführ-Champion: Leonhard Losbichler (Std. 132) aus Ertl Juniorvorführ-Champion: Leonie Peneder (Std. 134) aus Ardagger
Seniorvorführ-Champion: Johannes Ratzberger (Std. 172) aus St. Peter Seniorvorführ-Champion: Florian Sommer (Std. 174) aus Kematen
Junior-Champion Holstein: Std. 23, Illinois (V: Bradnick), Ruthner Viktoria und Thomas, Irnfritz
Junior-Champion Braunvieh: Std. 84, Sindi (V: Brookings), Neuhauser Anton, Kirnberg Junior-Reserve Champion Braunvieh: Std. 83, Sali (V: AG Espenau), Fahrngruber-Bierbaum Hedwig, Texingtal
Euter-Champion Holstein: Std. 57, STS Zauber (V: Dude), Rapoldi Andrea, Ardagger
Medium-Champion Holstein: Std. 57, STS Zauber (V: Dude), Rapoldi Andrea, Ardagger Medium-Reserve Champion Holstein: Std. 63, STS Muskat (V: Lauthority), Rapoldi Andrea, Ardagger
Selbst der Grand-Champion braucht einmal eine kurze Pause: Std. 103, Lätitia (V: GS Huxoy), Tatzberger Anita und Gerhard, Allhartsberg
Grand-Champion Braunvieh: Std. 103, Lätitia (V: GS Huxoy), Tatzberger Anita und Gerhard, Allhartsberg Grand-Reserve Champion Braunvieh: Std. 104, Mondi (V: Payssli), Wagner Karina, Sonntagberg
Senior-Champion Holstein: Std. 72, Madam (V: Damion), Rapoldi Andrea, Ardagger
Euter-Champion Braunvieh: Std. 83, Sali (V: AG Espenau), Fahrngruber-Bierbaum Hedwig, Texingtal
Grand-Champion Holstein: Std. 57, STS Zauber (V: Dude), Rapoldi Andrea, Ardagger Grand-Reserve Champion Holstein: Std. 63, STS Muskat (V: Lauthority), Rapoldi Andrea, Ardagger
Grand-Champion Holstein: Std. 57, STS Zauber (V: Dude), Rapoldi Andrea, Ardagger Grand-Champion Braunvieh: Std. 103, Lätitia (V: GS Huxoy), Tatzberger Anita und Gerhard, Allhartsberg
Die Glücksengerl Marie und Lilly mit der Moderatorin und ehemaligen Milchkönigin Katrin Gruber
Der dritte Preis beim Quizspiel, ein wertvolles Braunviehzuchtkalb, gesponsert von der Fa. Invaso, ging an Wagner Johann aus Euratsfeld
Den zweiten Preis, Traktorstunden im Wert von 1500 Euro, gesponsert von New Holland Austria, gewann Kampleitner Gerhard aus St. Oswald
Der Hauptpreis ging den die glückliche Familie Fromhund aus Ybbs. Der neue Kia Picanto wurde von der Fa. Zellhofer aus Amstetten gesponsert!
Ein abschließender Dank geht an alle Helfer und Mitarbeiter, die zum Gelingen der 7. Nö. Genetik Holstein- und Braunviehschau beigetragen haben!

Jungzüchterchampionat
Im Anschluss an die Heilige Messe und der Tiersegnung startete das Jungzüchterchampionat. Der Vormittag gehörte den knapp 70 Jungzüchtern. In der Bambini Gruppe gingen Kinder zwischen 2 und 6 Jahren an den Start und zeigten ihr Können. Der Spaß und die Freude im Umgang mit den Tieren stand bei den Bambinis im Vordergrund. Die Kinder ab 7 Jahren zeigten bereits ihr Können als Nachwuchsvorführer. Als Junior Vorführsieger kürte der Preisrichter des Jungzüchterbewerbes, Alexander Gstöhl aus Vorarlberg, den 8-jährigen Leonhard Losbichler aus Ertl. Er führte seine ATWOOD – Tochter CELLY bereits höchst professionell vor. In der Kategorie der älteren Vorführer dominierte Johannes Ratzberger aus St.Peter/Au. Mit seiner ATTIC Kalbin JOMAGRO FAIAL lieferte er eine fehlerfreie Präsentation und konnte sich den Titel Senior Vorführchampion sichern. Im Zuge des Jungzüchterchampionats wurden auch die besten Typtiere der Rasse Holstein und Braunvieh gekürt. Bei der Rasse Holstein setzte sich die elegante und feine IMPRESSION – Kalbin vom Zuchtbetrieb Beiglböck aus Zöbern durch. Der Typsieg bei der Rasse Braunvieh ging an das gut entwickelte und formatstarke BIVER – Jungrind NAIKA von Andreas Bärnthaler aus Zöbern. An dieser Stelle wollen wir uns ganz herzlich bei allen Jungzüchtern und deren Eltern für die viele Arbeit und das große Engagement bei der Vorbereitung zu diesem Jungzüchterbewerb bedanken.

Download Ergebnisliste   /   Download Schaukatalog

Holstein Konkurrenz
Als Preisrichter fungierte der bekannte Kuhkenner Cord Hormann aus Deutschland. Er richtete sehr flott und kommentierte seine Entscheidungen sehr gut nachvollziehbar.

In der ersten Jungkuhgruppe ging der Sieg an die weiße DEFENDER – Tochter ECHSE vom bekannten Zuchtbetrieb Strohmayer – Rapoldi aus Ardagger. Sie konnte sich aufgrund ihres flachen, stark aufgehängten Euters gegenüber der kapitalen LOTUS *RC – Tochter W4 BROOKLYN vom Betrieb Ruthner aus Irnfritz-Messern durchsetzen.

Für den Preisrichter gab es in der zweiten Gruppenentscheidung der Holstein Jungkühe eine eindeutige Siegerin. An der harmonischen, körper- und euterstarken BRADNICK – Jungkuh W4 ILLINOIS vom Zuchtbetrieb Ruthner aus Irnfritz-Messern führte kein Weg vorbei. Gruppenzweite wurde die große und lange ATWOOD – Tochter JAY DEE vom Betrieb Burgstaller aus Gföhl.

Als nächstes folgten die Holsteinkühe mit zwei Abkalbungen. Der Sieg in der ersten Gruppe der zweitlaktierenden Kühe ging an die mit einem Spezialeuter ausgestattete GOLDENDREAMS – Tochter STS AMORE vom Züchter Strohmayer-Rapoldi aus Ardagger. Ihr folgte die korrekte WINNERS – Tochter LIONNE vom Betrieb Weitzbauer aus Reichenau.

Die sehr feine und mit einem beeindruckenden Seitenbild überzeugende DESTRY RC – Kuh BIROL vom Zuchtbetrieb Burgstaller aus Gföhl siegte in der zweiten Gruppe der Zweitkalbskühe vor der BRAXTON – Tochter DREAMLADY vom Betrieb Strohmayer-Rapoldi aus Ardagger.


Junior Champion
Bei der ersten großen Entscheidung an diesem Tag kamen die besten jungen Kühe der ersten vier Gruppen zur Wahl des Champions in den Ring. Der Titel Junior Champion ging in dieser stark besetzten Konkurrenz an die imponierende Jungkuh W4 ILLIONOIS vom Zuchtbetrieb Ruthner aus Irnfritz-Messern. Ihr zur Seite stellte der Preisrichter die euterstarke ECHSE von Familie Strohmayer-Rapoldi aus Ardagger.


Medium Champion
In der Gruppe der Kühe mit drei Abkalbungen ging der Sieg klar an die bekannte und bereits hochdekorierte Schaukuh STS ZAUBER (V: DUDE) vom Zuchtbetrieb Strohmayer-Rapoldi aus Ardagger. Den Reservesieg in dieser Gruppe erhielt die jugendlich wirkende FEVER – Tochter HAPPY vom Betrieb Beiglböck aus Zöbern.

Bei den Viertkalbskühen war der Preisrichter sehr angetan von der enorm körperstarken und mit einer hervorragenden Knochenqualität ausgestatteten LAUTHORITY – Tochter STS MUSKAT von Familie Strohmayer-Rapoldi aus Ardagger. Knapp dahinter reihte sich die starke Typkuh und BOLTON – Tochter ZIPPORA vom Betrieb Beiglböck ein.

Die Züchterfamilie Strohmayer-Rapoldi dominierte mit ihren Kühen die Medium Champions Wahl. Über den Titel Medium Champion durfte sich die überzeugende STS ZAUBER von Familie Strohmayer-Rapoldi freuen. Ihre Stallgefährtin STS MUSKAT errang den Reserve Champion Titel.


Senior Champion
Bewährte und jugendlich wirkende Kühe drehten bei den beiden älteren Klassen ihre Runden durch den Schauring. Aufgrund der Höhe im Euterboden und des beeindruckenden Seitenbildes, ging der erste Gruppensieg an die DAMION – Tochter MADAM vom Betrieb Strohmayer-Rapoldi aus Ardagger. Am zweiten Platz folgte die körperstarke DRAGON – Tochter HANI vom Zuchtbetrieb Beiglböck aus Zöbern.

Ein einmaliges Bild präsentierten die vorgeführten Lebensleistungskühe. Nicht weniger als fünf Golden Girls mit einer Lebensleistung von mehr als 100.000kg nahmen in der Ringmitte Aufstellung und erhielten tosenden Applaus, durch die beeindruckten Zuschauer. Die 2003 geborene RUDOLPH – Tochter OASE war nicht nur die älteste, sondern auch die Dauerleistungskuh mit der höchsten Lebensleistung von 135.000kg Milch. OASE schritt durch den Ring wie eine „Junge“ und sicherte sich den letzten Gruppensieg des Holsteinbewerbes. Die von der landwirtschaftlichen Fachschule Gießhübl ausgestellte JEFFERSON – Tochter NANNI wurde zweiter in dieser tollen Gruppe.

Bei der anschließenden Wahl des Senior Champions setzte sich wieder eine Kuh aus dem starken Strohmayer-Rapoldi Team durch. Das Siegesduo der ersten Gruppe der älteren Kühe siegte auch bei der Titelvergabe. Senior Champion wurde MADAM vor HANI.

Ein interessantes züchterisches Detail sollte auch hier erwähnt werden. Bei der Reserve Siegerin der mittleren Klassen und der Siegerin der älteren Klassen, handelt es sich um ein Tochter - Mutter Gespann vom Betrieb Strohmayer-Rapoldi und zeigt die züchterische Qualität dieser Herde.


Euter Champion
Alle Augen waren auf die Euter gerichtet, als es um den Euterchampion der Rasse Holstein ging. Zur Kuh mit dem besten Euter der niederösterreichischen Landesschau 2017 kürte Cord Hormann den Medium Champion STS ZAUBER von Betrieb Strohmayer.

 

Grand Champion Wahl
Nebel und Scheinwerferlicht empfingen die Siegerinnen des Tages zur Champion Wahl. Die Qualität der Kühe die in der Ringmitte Aufstellung genommen haben, war einmalig. Gänsehautstimmung pur und absolut gespannt verfolgten die Besucher die Entscheidung. Und auch bei dieser Entscheidung führte kein Weg an der Traumkuh STS ZAUBER vorbei. Ihr zur Seite stellte der Preisrichter ihre Stallgefährtin STS MUSKAT als Grand Reserve Champion. Damit war der Doppelerfolg für die begnadete Züchterfamilie Strohmayer-Rapoldi perfekt! 


Braunvieh Konkurrenz
In der ersten Gruppe der Braunvieh Jungkühe ging der Sieg an die mit einem starken Seitenbild ausgestattete BROOKINGS – Tochter SINDI vom Betrieb Neuhauser aus Kirnberg. Auf dem zweiten Platz folgte ihr die sehr euterstarke AG ESPENAU – Tochter SALI vom Betrieb Fahrngruber-Biernbaum aus Texingtal.

Eindeutige Gruppensiegerin für den Preisrichter war bei den Zweitkalbskühen die GS PEPONE – Tochter DIAMANT von der Familie Schagerl aus Ybbs. Sie präsentierte sich in der Bewegung sehr harmonisch und überzeugte mit ihrem korrekten Fundament. Zweite in der Gruppe wurde die euterstarke ZASTER – Tochter VENUS vom Betrieb Litzellachner aus Biberbach.


Junior Champion
Das Siegesduo der Jungkühe setzte sich auch im ersten großen Finale der Braunviehkonkurrenz durch. Junior Champion wurde aufgrund ihrer Typstärke SINDI von der Familie Neuhauser, vor der euterstarken SALI vom Betrieb Fahrngruber-Biernbau.


Senior Champion
Unheimlich stark besetzt waren die nächsten beiden Braunviehgruppen. Sicherlich ein Beweis für die tolle Zuchtarbeit, welche die Braunviehzüchter in Niederösterreich tagtäglich leisten. In der Gruppe der Kühe mit drei Abkalbungen konnte die bekannte GS HUXOY – Tochter LAETITIA nicht nur die Blicke des Preisrichters auf sich ziehen. Die von der Züchterfamilie Tatzberger aus Allhartsberg präsentierte Drittkalbskuh spielte ihre Vorzüge hinsichtlich Körperlange, Körperbreite und dem stark aufgehängten Euter perfekt aus und wurde Gruppensiegerin. Auf den zweiten Platz reihte sich die ausgeglichene GS HARDING – Tochter BEARTIX vom Betrieb Buchinger aus Waidhofen/Ybbs ein.

Bei den Braunviehkühen mit vier und mehr Abkalbungen setzte sich die PAYSSLI – Tochter MONDI vom Betrieb Wagner aus Sonntagberg durch. Die Breite im Becken und im Hintereuter waren ausschlaggebend, um sich vor der EGAL – Tochter ZENTA vom Betrieb Digruber aus Mitterberg am Erlaufsee durchzusetzen. Besonders beeindruckt war der Preisrichter von der Dauerleistungskuh RAMONA vom Besitzer Lackmaier aus Göstling, welche in der 12 Laktation stehend, absolut unverbraucht wirkte.

Im Finale der älteren Kühe konnte den Senior Champion Titel die beeindruckende LAETITIA von der Familie Tatzberger gewinnen. Zum Reserve Champion bestimmte der Preisrichter MONDI vom Betrieb Wagner.


Euter Champion
Die vier Eutersieger der jeweiligen Gruppenentscheidungen lieferten ein starkes Bild ab. In einer knappen Entscheidung setzte sich die Jungkuh SALI aufgrund ihres perfekt aufgehängten und drüsigen Euters durch.


Grand Champion Wahl
Bei der Ermittlung des Grand Champions der Rasse Braunvieh standen vier überragende Kühe in der Ringmitte. Nach kurzer Bedenkzeit schritt der überragende Preisrichter Cord Hormann zielstrebig zur GS HUXOY – Tochter LAETITIA von der begeisterten Züchterfamilie Tatzberger. Der Resere Champion Titel ging an die Siegerin der Viertkalbskühe, MONDI.

NÖ Genetik darf sich glücklich schätzen, eine solche Qualität, sowohl hinsichtlich Niveau, als auch Breite auf einer Landesschau präsentieren zu können. Die gesamte Veranstaltung war beste Werbung für die Rassen Holstein und Braunvieh.

Abgerundet wurde diese tolle Veranstaltung mit der Verlosung von einigen wertvollen Sachpreisen. Der dritte Preis war ein wertvolles Braunvieh Zuchtkalb aus einer der besten Kuhfamilien in Niederösterreich, gesponsert von der Firma Invaso und wurde von Johann Wagner aus Euratsfeld gewonnen. Gerhard Kampleitner aus St. Oswald war der glückliche Gewinner des zweiten Preises. Dieser Preis waren Traktorstunden im Wert von 1.500 Euro gesponsert von New Holland Austria. Der Höhepunkt der Verlosung war, als der nagelneue KIA Picanto im Holstein-Design in den Ring einfuhr. Dieser Hauptpreis wurde uns vom Autohaus Zellhofer aus Amstetten zur Verfügung gestellt. Die begnadete Holsteinzüchterin Eva Fromhund aus Ybbs war die glückliche Gewinnerin des Autos. Wir wünschen allen Gewinnern nochmals viel Spaß.

Download Ergebnisliste   /   Download Schaukatalog

Ernst Grabner