Stiervorstellung MINT

Eine wirkliche Bereicherung für die Züchter ist nach der Dezember Zuchtwertschätzung der Vererber MINT.

HELLA DE 9.49852114 (Mint), Zü: Spagl, Deutschland
MINT Tochter LIONA

4082 MINT DE 9.48271424 (Manigo x GS Rau)

Im derzeitigen Topsegment der geprüften Fleckviehstiere sind wirkliche Allrounder – die nicht in einzelnen Merkmalen deutlich negativ abweichen - Mangelware.

MINT erweckte nach seinem hohen Ankaufspreis bereits als Jungstier großes Interesse bei den Züchtern. Sein starkes Zuchtwertprofil und die interessante Abstammung sorgten für eine große Nachfrage. Mit Spannung wurde sein Einstieg in das geprüfte Segment erwartet. Die Meldungen von seinen ersten melkenden Töchtern waren äußerst vielversprechend. Mit der Dezember Zuchtwertschätzung erhielt MINT seinen ersten töchtergeprüften Zuchtwert. Eines vorweg - er erfüllte die hohen Erwartungen.

Die Leistungsbereitschaft seiner Töchter ist sehr stark. Bereits mehr als 200 melkende MINT Töchter sorgen für ein sattes Plus von 1.000 kg in der Milch, bei schwächeren Milchinhaltsstoffen. Im Fitnessbereich besticht er durch die ideale Kombination von guter Melkbarkeit und hervorragender Eutergesundheit. Er kann auch bedenkenlos zur Besamung von Kalbinnen verwendet werden. Bei noch geringer Sicherheit überzeugt MINT auch in der Nutzungsdauer.

Eine wahre Freude sind seine Vererbungsqualitäten im Exterieur. Er liefert sehr konstant mittelrahmige, sehr feine, jugendlich wirkende Jungkühe mit bestechenden Fundamenten und Eutern.