10. Bundes Fleischrinderschau in Ried

GF Anna Koiner grtuliert Florian Beiglböck zum Bundessieg
5 Jungzüchter aus NÖ
Die neue Miss Charolais kommt ebenfalls aus Niederösterreich
Anguskalbin BOA Eliza 148A AA, vorgestellt von Konstantin Wintereder, wurde Bundesreservesiegerin

Ausgestellt wurden sowohl Intensiv-, als auch Extensivrassen und natürlich die heimischen Rinderrassen. Insgesamt wurden 15 verschiedene Rassen vorgestellt.

Die beiden Preisrichter Anne Menrath aus Deutschland und Mathias Gerber aus der Schweiz richteten über 200 Schautiere in kürzester Zeit

Die Mutterkühe mit ihren Kälbern bei Fuß erfreuten das Herz jedes Zuschauers und Züchters. Sie stellen ja den Kern jeder Zucht dar und präsentieren die nächste Generation.

Blonde d‘ Aquitaine Kuh Vera und Vajessa von Teufel Veronika und Hermann aus St. Georgen/Y wurden Bundessieger.

Die Kalbinnen und Jungstiere stehen für das Können und den Erfolg eines jeden Züchters.

Der gesamte Stolz ist natürlich ein Gesamt- bzw. Reservesiegsieg bei einer Rinderschau.

Anguskalbin BOA Eliza 148A AA, vorgestellt von Konstantin Wintereder, wurde Bundesreservesiegerin.

Aubracstier NIKO von Beiglböck Anita und Florian sogar Bundessieger.

Den Bundessieg bei den Blonde d‘ Aquitaine Stieren gewann ebenfalls Teufel Veronika und Hermann, Krahof 17

Die 5 Jungzüchter aus Niederösterreich stellten ihr Können am Sonntag den 8.9.2019 unter Beweis.

Die neue Miss Charolais kommt ebenfalls aus Niederösterreich, es ist Julia Stocker, Lembach 28, 2860 Kirchschlag aus der Buckligen Welt

 

Ergebnisliste Bundesschau 2019

 

Josef Fleischhacker